Basic, Core, Premium - KOBs Kurzzugbinden mit unterschiedlichen Stärken

News

Kurzzugbinden sind weltweit Standard im wachsenden Bereich der Kompressionstherapie. Das Sortiment von KOB beinhaltet Kurzzugbinden mit unterschiedlichen Schwerpunkten und wurde nun um eine Premiumvariante ergänzt: Roselastic® flex 520 ist eine bi-elastische Kompressionsbinde, die aufgrund dieser Eigenschaft vor allem beim Anlegen und Tragen Vorteile gegenüber anderen Kurzzugbinden bietet.

Das KOB-Sortiment der Kurzzugbinden enthält somit eine Basic-, eine Core- und eine Premiumvariante. Das Einstiegsmodell ist die wirtschaftliche Variante Roselastic® economy 260. Sie besteht aus 100 % Baumwolle und ist eine kräftige, textilelastische Variante mit Schlingkante.

Der KOB-Klassiker ist die Kurzzugbinde Roselastic® 530. Sie besteht ebenfalls aus 100 % Baumwolle, ist längselastisch und bietet eine starke Kompressionswirkung. Sie ist seit vielen Jahren als Standard in der Kompressionstherapie etabliert.

Der Neuzugang Roselastic® flex 520 ist eine bi-elastische Variante mit einer starken Kompressionswirkung. Sie ist ebenfalls aus 100 % Baumwolle und ist ca. 90 % längselastisch und ca. 40 % querelastisch dehnbar. Dadurch lässt sich diese Binde einfach anlegen und modellieren.

Die Kurzzugbinden werden vor allem für die Behandlung von Varikosis, tiefen Bein- und Armvenenthrombosen, Gefäßinsuffizienz oder schweren Stadien der Chronisch Venösen Insuffizienz (CVI), wie venöser Ulcera Cruris und Ödemen eingesetzt. Sie eignen sich im Gegensatz zu Langzugbinden durch ihre geringere Dehnbarkeit vor allem für mobile Patienten, da sie beim Gehen für eine Muskelkontraktion sorgen, die die Muskelpumpe reaktiviert und dadurch den Rückfluss des venösen Blutes zum Herzen erhöht.

Die drei Varianten unterscheiden sich durch ihre jeweiligen Schwerpunkte auch in Bezug auf ihre Wirtschaftlichkeit. Gerne senden wir Ihnen Produktmuster zu, die Sie hier anfordern können.