Seit fast 115 Jahren der Pioneer in Medical Textiles

1903 gründet Karl Otto Braun in Wolfstein sein Unternehmen und macht es bald mit elastischen Binden erfolgreich. In den 1930er Jahren beginnt KOB, gemeinsam mit Kunden zielgerichtet und bedarfsorientiert an Produktentwicklungen zu arbeiten. Seit 1953 produziert KOB vollstufig und vereint und optimiert die gesamte Prozesskette unter einem Dach. 1978 startet die Fertigung kohäsiver Fixierbinden, die seither einen Standard setzen. Heute beinhaltet das umfassende KOB-Sortiment Binden und Gewebe für die Phlebologie & Lymphologie, die Sportmedizin & Orthopädie, die Wundversorgung sowie für transdermale Träger, die teils in Wolfstein und teils dem 1998 gegründeten Werk in Coimbatore, Indien produziert werden. Für das weitere internationale Wachstum entsteht 2016 ein Sales Office in den USA und 2017 eines in Japan.

Seit 1997 ist KOB außerdem europaweit Technologieführer in der grabenlosen Kanalsanierung. Mit dem innovativen BRAWOLINER®-Verfahren werden Rohrleitungssysteme in Privat- und Gewerbeimmobilien sowie Industrieanlagen saniert. 2016 übernimmt KOB das Unternehmen Sprayliner und komplettiert sein Angebot als Systemlieferant.

1903 - Gründung durch Karl Otto Braun

Er gründete das Unternehmen im Pfälzischen Wolfstein und machte es unter seiner Führung erfolgreich.

1953 - Die gesamte Prozesskette unter einem Dach

KOB produziert schon früh Binden und Gewebe von der Faser bis zum fertigen Produkt und liefert sie in Kundenverpackung aus.  

2016/2017

Neben den bestehenden Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland und Indien eröffnet KOB Sales Offices in den USA und Japan.