< Vorheriger Artikel
15.03.2018 09:42 Alter: 193 days
Kategorie: News, Aktuelles

150. Geburtstag von Karl Otto Braun

Sein Pioniergeist prägt KOB bis heute


Vor 150 Jahren wurde der Gründer und Namensgeber von KOB geboren. Karl Otto Braun erblickte am 23. Januar 1868 in Wolfstein das Licht der Welt. Mit 16 Jahren startete er seinen beruflichen Werdegang mit einer Banklehre. Sein ausgeprägtes unternehmerisches Denken führte schon früh zu verantwortlichen Führungspositionen und Unternehmensgründungen, sodass er in seinem knapp dreißigjährigen Berufsleben als Bankier, Bierbrauer, Bergwerksbetreiber, Spediteur, Landmaschinenhändler und Textilproduzent erfolgreich war.

1903 gründete er die Pfälzische Bandagen-Fabrik Karl Otto Braun in Wolfstein und produzierte bald die ersten elastischen Binden als Alternative zu den bis dahin starren Wundverbänden. Durch unternehmerischen Mut, stete Bereitschaft zum Wandel und Begeisterung für neue Technologien legt Karl Otto Braun die Grundlage für KOB.

Am 21. Mai 1921 starb Karl Otto Braun im Alter von nur 54 Jahren. Seine Söhne, Enkel und Urenkel entwickelten das Unternehmen KOB in seinem Sinne weiter. In diesem Jahr besteht KOB 115 Jahre und ist im Geschäftsfeld Healthcare Weltmarktführer für elastische Medizintextilien.

Der Pioniergeist des Gründers lebt bis heute in den Mitarbeitern von KOB weiter.